Datenschutzberatung 'as a Service'

Am 25.05.2018 tritt die EU DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) in Kraft; diese verpflichtet Unternehmen in stärkerem Maße zum Schutz personenbezogener Daten. So ist zukünftig die aktive Zustimmung zur Datenverarbeitung persönlicher Daten der Betroffen nötig sowie ein Löschkonzept (Recht auf Vergessen werden) für personenbezogener Daten; außerdem, eine erhöhte Meldepflicht bei Datenschutzverstößen (innerhalb 72 Stunden) an die Aufsichtsbehörde und eine Verpflichtung zur Datensparsamkeit. Werden diese und weitere Anforderungen nicht eingehalten, so ist mit erhöhten Bußgeldern* bzw. verschärften Sanktionen zu rechnen; zudem sind die Datenschutzbehörden angehalten, Verstöße effektiver zu verfolgen.
Das Bayerische Landesamt für Datenschutz stellt einen Fragebogen zur Umsetzung der DSGVO zur Verfügung, mit dem ein Unternehmen selbst bewerten kann, inwieweit es die Anforderungen erfüllt.

Die zertifizierten Datenschutzbeauftragten der COC AG können Sie bei der Umsetzung der EU DSGVO Vorgaben sowie der BDSG-neu unterstützen. Die COC Datenschutzexperten sind von offizieller Stelle zertifiziert und verfügen über aktuelles Fachwissen. Entsprechend Ihrem individuellen Bedarf beziehen Sie unsere Leistungen, sodass Ihre Kosten klar kalkulierbar bleiben.

Erfahren Sie mehr über die Datenschutzberatung durch die COC AG. Hier finden Sie unseren Leistungskatalog zur Datenschutzberatung

EU DSGVO

Die Tätigkeitsfelder des externen Datenschutzbeauftragten

  • Unterstützung des internen Datenschutzbeauftragten (Beratung, Coaching)
  • Durchführung Bestandsaufnahmen, Ist-Soll-Analyse, Zieldefinition, Maßnahmenkonzept, Zeitplan
  • Gestaltung von Auftragsdatenverarbeitungsverträgen mit externen Dienstleistern (z.B. Cloud)
  • Erstellung Verfahrensdokumente
  • Erstellung / Durchführung Risikoanalysen und Datenschutzfolgeabschätzung
  • Erstellung Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
  • Erstellung / Überarbeitung von Datenschutzerklärungen, Richtlinien & Betriebsvereinbarungen
  • Erstellung Datenschutzkonzept
  • Erstellung Datenschutzhandbücher und Merkblätter
  • Entwicklung und Bewertung technisch und organisatorisch Maßnahmen
  • Datenschutzschulungen für Mitarbeit und Manager
  • Beratung hinsichtlich des Arbeitnehmerdatenschutzes
  • Handling von Anfragen der Aufsichtsbehörden
  • Fortlaufende Unterstützung und Beratung
  • und mehr

*Im Falle von Datenschutzverstößen können Bußgelder von bis zu 20 Mio. Euro bzw. 4% des weltweiten Jahresumsatzes eines Unternehmens verhängt werden.

Kontakt

Armin Ebner Datenschutzbeauftragter
(DSB-TÜV)

 

Tel. +49 8677 9747 463

Rückrufservice

E-Mail senden

Kontakt

Peter Reschka Datenschutzbeauftragter

 

Tel. +49 8677 9747 299

Rückrufservice

E-Mail senden