Virtualisierungs-Audit

Die drei Phasen des Audits

1. Bestandsaufnahme

  • Ist-Analyse der Systemlandschaft:
    Hardware (DataCenter, Netzwerk, Server), Applikationen
  • Performance-Messungen:
    Messprofile zur Auslastungs- und Leistungsbestimmung
  • Erfassung von (IT-)Prozessen:
    z.B. Change Prozesse, Security, Business Continuity
  • Erfassung weiterer Informationen:
    z.B. Vorgaben aus SLAs und Lizenzverträgen, Betriebskosten, etc.

2. Analyse und Bewertung

  • Entwicklung der Virtualisierungsstrategie
  • Erstellung der Entscheidungsmatrix und der Handlungsempfehlungen, z.B. zur Storage-Strategie, zur High Availability Strategie, zur Backup-Recovery-Strategie, zu Applikationsvirtualisierungsstrategien
  • Ermittlung Hardware-Bedarf:
    Skalierung der virtuellen Umgebung
  • Darstellung von Kosten und Einsparungspotenzialen:
    Hardware-Kosten, Lizenzkosten, DataCenter-Kosten, Betriebskosten, ROI Berechnung
  • Dokumentation der Ergebnisse

3. Darstellung der Ergebnisse in einem Workshop

  • Präsentation der Virtualisierungsstrategie:
    - Machbarkeitsbetrachtung
    - Chancen- / Risikenbetrachtung
  • Präsentation der Handlungsempfehlung:
    - Hardware Sizing
    - Projektablauf
  • Präsentation der Kosten:
    - Hardware-Kosten
    - Lizenzkosten
    - ROI Berechnung
  • Vertiefung und Beantwortung von Fragen während des Workshops

Starten Sie jetzt

Mit dem kostengünstigen und ressourcenschonenden Virtualisierungs-Audit der COC AG minimieren Sie potenzielle Risiken einer Virtualisierung und identifizieren die optimale Virtualisierungsstrategie - und zwar bevor Investitionsentscheidungen getroffen werden.

Kontakt

Reiner Siebenmorgen Leiter System Management

 

Tel. +49 173 3461935

Rückrufservice

E-Mail senden